TEXTUR

Entwurfsanfertigung eines Wandteppichs für den Altar der Vaterunser- Kirche, Berlin – Charlottenburg  (2018)

Tufting, Rasur, Wolle, 320 x 150 cm
Tufting, Rasur, Wolle, 320 x 150 cm

Das Projekt Textur beschäftigt sich im Kontext Kirche und Design mit der Anfertigung eines Wandteppichs, der hinter dem Altar der Vaterunser-Kirche in Wilmersdorf, Berlin – Charlottenburg, welche 1961 von dem Architekten Werner March erbaut wurde, aufgehängt werden soll.

Der Wandteppich soll das Vaterunser-Gebet in einem typografischen Entwurf darstellen und an der Wandfläche hinter dem Altar platziert werden. Dabei wird das zentrale Gestaltungsthema Licht und Schatten, welches aus der Architektur der Kirche abgeleitet wurde und eine prägnante Rolle in der spirituellen und mystischen Kunst spielt, bei der Materialwahl und der Reliefstruktur des Textils aufgegriffen. Licht und Schatten stehen zudem in einer symbolischen Verbindung mit den Ideen von Versöhnung, Hoffnung, Vergebung, Positivem und Negativem, die im Vaterunser-Gebet eine zentrale Rolle spielen.

Tufting,  Wolle, Polyester, Baumwolle, 24 x 24 cm

 

 

Zunächst wurden typografische Entwürfe des Gebets angefertigt, sowohl handschriftlich als auch digital. Diese wurden mit der textilen Technik des Handtuftens zunächst in einzelne Probestücke des Teppichs übersetzt. Das Experimentieren mit Material und Struktur, der Einsatz von Farben in Relation zu ihrer Symbolik und Raumwirkung sowie die Justierung von Linienstärken in Hinblick auf Lesbarkeit und Fern- und Nahwirkung im Innenraum spielten dabei eine wesentliche Rolle. Der neue Teppich für die Wand hinter dem Altar soll dem Innenraum der Kirche über seine stoffliche und gestalterische Charakteristik ein neues atmosphärisches Element geben, zum Beten und zur Kontemplation einladen, sowie einen modernen Umgang mit Schrift im Textil im spirituellen Kontext aufweisen.